News
news
Hochbau

Digitale Verwaltung von Rauchwarnmeldern

Redaktion 11:43

Im Rahmen der Light + Building, die vom zweiten bis sechten Oktober stattfindet, stellt Ei Electronics seine zukunftssichere Ferninspektionslösung basierend auf dem Open Metering System OMS vor. Der Stolz der Firma liegt auf dem Rauchwarnmelder Ei6500-OMS in Verbindung mit der Rauchwarnmelder-Manager-Software. Die Kombination der beiden Produkte ermöglicht eine flexible Wartung des Rauchwarnmelders, ohne vor Ort sein zu müssen. Die Software setzt sich aus einer App und einer Web-Anwendung zusammen. Das ermöglicht eine ganzheitlich digitale Verwaltung der Melder. Durch eine standardisierte Art der Datenübertragung können andere Elemente des digitalen Gebäudemanagements zusammengeführt werden.

Durch die Themen Energiesparen und Klimaschutz wird dem Bereich Gebäudeautomation zur Zeit eine höhere Bedeutung beigemessen. Daher wird sich die Wohnungsbranche zukünftig vermehrt mit digitalem Gebäudemanagement befassen müssen. Hier profitieren Open-Metering-Systeme (OMS), die herstellerunabhängig funktionieren, da sie Einheit in den Schnittstellen-Dschungel bringen. Durch ihre Teilnahme am „Open Building Automation“ Marktplatz positionieren sich Ei Electronics als interoperabel, qualitativ und datensicher.

OMS ist ein Kommunikationsstandard in der Gebäudetechnik. Ihr liegt die Norm EN 13757-4 sowie der KNX-Standard zugrunde. Hierdurch besteht die Möglichkeit, sowohl Daten aus dem jeweiligen technischen Gerät als auch Messdaten in dasselbe System zu übertragen. Jedes Gerät ist individuell verschlüsselt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bezeichnet OMS als eine der zulässigen Schnittstellen im Local Metrological Network.

Quelle